Der Landkreis Spree-Neiße hat untersucht, wo 5G-Anwendungen Sinn machen. Drei Projektideen standen in der engeren Auswahl. Ende August 2020 wurde der Favorit der Untersuchung vorgestellt: der autonome Shuttle-Verkehr im Industriepark Schwarze Pumpe.

Hier, an der brandenburgisch-sächsischen Landesgrenze, könnte die 5G-Technologie für den Betrieb von autonomen Shuttle-Bussen eingesetzt werden. Der Industriepark Schwarze Pumpe hat eine Ausdehnung von zirka 3 x 3 Kilometern. Das heißt, die Beschäftigten – immerhin 5.500 an der Zahl – würden vom Haupteingang bis in die Randbereiche des Industrieparks zu Fuß bis zu 45 Minuten benötigen. Durch den Wegfall des Individualverkehrs auf dem Gelände des Industrieparks könnten wertvolle Flächen, die jetzt noch für Mitarbeiterparkplätze genutzt werden, für industrielle Nutzung frei werden.

Der Landkreis hat das Projekt beim Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur eingereicht.

Bild: pixabay

Diesen Beitrag teilen.

Nach oben